ASTM News

16
Sep

Neues Fortbildungsprogramm zur Globalen Nachhaltigkeit

Fortbildungsprogramm der ASTM und des Klima-Bündnis Lëtzebuerg für Lehrer*innen in Grundschule und Lyzeen

Das neue Fortbildungsprogramm der ASTM und des Klima-Bündnis Lëtzebuerg zu Themen der Globalen Nachhaltigkeit ist online! In Zusammenarbeit mit dem IFEN bieten wir im ersten Semester des neuen Schuljahres 2020/21 nicht nur wie gewohnt eine Vielzahl neuer Unterrichtsmethoden und Hintergründe zur Globalisierung, sondern haben neben den Themen Menschenrechte, Klimawandel und Ressourcenschutz auch multinationale Konzerne und ihre Lieferketten vor dem Hintergrund sozialer und ökologischer Fragen im Blick. 

Der weltweit steigende Verbrauch von Rohstoffen und der übermäßige Konsum führen zur Verletzung grundlegender sozialer Rechte, der Zerstörung von Lebensräumen und einem nicht umkehrbaren Verlust der Biodiversität. Auf Basis der tagtäglichen Erfahrungen unserer Partnerorganisationen im globalen Süden sieht die ASTM Fortbildungen als ein sinnvolles Instrument zur Übernahme globaler Verantwortung auf individuellem und gesellschaftlichem Niveau. Ohne soziale und ökologische Gerechtigkeit auf lokalem Niveau kann es keine globale Nachhaltigkeit geben.

Hochaktuell und eng verknüpft mit der Pandemie und der Globalisierungsthematik ist auch unsere neue Fortbildung, die sich mit der sozialen Distanz in Coronazeiten beschäftigt und sie im Hinblick auf kulturelle  Hintergründe untersucht. Dieses Thema wird im zweiten Semester mit einem Praxistraining zu systematischem Rassismus im Alltag mit der bekannten Referentin Tupoka Ogette fortgeführt.

Die Fortbildungen der ASTM für Grundschulen und Sekundarschulen bieten LehrerInnen und Lehrern die Möglichkeit, die Inhalte des Globalen Lernens zu diversen Themenfeldern kennenzulernen. Die Schwerpunkte der Fortbildungen liegen auf der Vermittlung und Erprobung interaktiver Methoden und Arbeitsanregungen, welche direkt im Unterricht eingesetzt werden können.

Weiterführende Materialien können im Anschluss an die Fortbildungen auf einer Online-Lernplattform vertieft werden.

Durch die aktuellen Hygienerichtlinien können bezüglich der angewandten Methoden kurzfristig notwendige Anpassungen erforderlich sein.

 

Die Fortbildungen für das Schuljahr 2020/21

„Social Distancing unter der interkulturellen Lupe“ (Code : A-d-52)
Dienstag, 6. Oktober 2020, 15:00-19:00.
Einschreibung und mehr Informationen unter: https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=268456

„Globalisierung mitgestalten! Methoden und Inhalte des Globalen Lernens für Grundschulen“ (Code D2-e-14)
Dienstag, 13. Oktober 2020 (Teil 1), Dienstag, 27. Oktober 2020 (Teil 2), jeweils 15:00-18:30.
Einschreibung und mehr Informationen unter: http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=268234

„Junge Weltbürger ausbilden! Methoden und Inhalte des Globalen Lernens für Sekundarschulen“ (Code D2-e-13)
Samstag, 21. November 2020, 9:30-12:30 und 13:30-16:30
Einschreibung und mehr Informationen unter: http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=268233

„Multinationale Konzerne, Menschenrechte und unser Konsum – Methoden und Inhalte des Globalen Lernens für Sekundarschulen“ (Code D2-e-11) Donnerstag, 10. Dezember 2020, 15:00-19:00.
Einschreibung und mehr Informationen unter: http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=268231

„Dem Klimawandel auf der Spur! Interaktive Methoden des Globalen Lernens und kreative Aktionsideen für Grundschulen“ (Code D2-e-12) Donnerstag, 14. Januar 2021, 15:00-18:30.
Einschreibung und mehr Informationen unter: http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=268232

 

Fortbildungen auf Anfrage

Auf Nachfrage bieten wir ebenfalls In-House-Schulungen – z.B. im Rahmen einer Journée pédagogique – an, gerne auch zu weiteren Themen wie:

„Landgrabbing und Palmöl“ für ErzieherInnen von Maison Relais/ Jugendhäusern oder LehrerInnen des Enseignement Fondamental

„Webdokumentation Landgrabbing“ für LehrerInnen des Enseignement Secondaire

„Weltbilder hinterfragen“ zu grundlegenden Fragestellungen des Globalen Lernens für schulische und außerschulische MultiplikatorInnen

“Pädagogische Lernkoffer” (Indigene, Klimawandel, Indien, Afrika) für schulische und außerschulische MultiplikatorInnen

Kontakt: Tel. 400 427-28, klima@astm.lu.

 

Vous faites un don à : Action Solidarité Tiers Monde

Combien souhaitez vous donner ?
€10 €25 €50
Souhaitez-vous faire un don permanent? Je souhaiterais faire un Don(s)
Combien de fois souhaitez vous répéter le paiement (celui-ci inclus)*
Prénom*
Nom de famille*
Email *
Téléphone
Adresse
Note
en chargement ...