ASTM News

13
Jan

Workshopreihe Klimawandel und Ernährung

Workshopreihe Klimawandel und Ernährung mit einer Klasse des Cycle 3.2 aus Mondercange

Was hat meine Ernährung mit dem Klimawandel und den Menschen im Globalen Süden zu tun? Dies und andere Fragen wurden im Zuge der Workshopreihe „Klimawandel auf meinem Teller“ mit einer Klasse des Cycle 3.2 in Mondercange spielerisch entdeckt und aufgearbeitet. Die 6- teilige Workshopreihe besteht aus thematischen Ateliers mit interaktiven Methoden, gefolgt von diversen Ausflügen zum Thema Essgewohnheiten und deren Einfluss auf die Umwelt und Menschen in anderen Teilen der Welt.

Bei der Einführung in die Thematik haben die Kinder gelernt welche Klimazonen es gibt, was diese mit unseren Nahrungsmitteln verbindet und haben anhand von Beispielen erkannt, dass es große Unterschiede bei den Essgewohnheiten in anderen Teilen der Welt gibt. Durch ein Stationsspiel haben die Kinder viel über die oft langen Transportwege unserer Lebensmittel und deren Bedeutung für den Klimawandel erfahren. Ebenfalls angesprochen wurden die Folgen unseren Fleischkonsums für den Regenwald.

Begeistert haben die Kinder durch das CO2 Lauf-Spiel verstanden wie der (menschengemachte) Treibhauseffekt funktioniert und wie der Mensch das Klima durch alltägliche Aktivitäten beeinflusst.

In einem weiteren thematischen Atelier in der Klasse wurde das Thema Abfall und Verpackungen angesprochen. Gemeinsam haben wir überlegt welche Arten von Verpackung es gibt und was mit unserem Abfall nach Gebrauch passiert. Das Beispiel der Müllsammler von Dehli, die von unserer Partnerorganisation CHINTAN unterstützt werden, hat diese Thematik zusätzlich veranschaulicht.

Ein Ausflug führte uns zur ‚Eis Epicerie’ in Zolwer wo die Kinder eingeladen wurden verpackungsfrei, regional und saisonal einzukaufen.

Denn: am Tag darauf hat uns Sunita Trivedi, eine indische Köchin, besucht, um gemeinsam eine vegane Vorspeise, Hauptspeise und ein Dessert  zuzubereiten. Die verschiedenen Gewürze und Zutaten haben die Kinder beeindruckt und sie haben verstanden, dass man auch mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln und ohne Fleisch sehr lecker kochen kann.

    

Zum Abschluss der Workshopreihe  wurden die Kinder wieder selbst kreativ und haben zusammen mit der Künstlerin Dagmar Weitze ein Obst und Gemüse-Memory gebastelt. Dabei habe sie noch einmal gesehen wann welches Gemüse oder Obst bei uns vorkommt., um dies dann auch in ihren Alltag zu integrieren. Zusätzlich haben sie sich Gedanken zu möglichen Handlungsmöglichkeiten für einen nachhaltigeren Konsum gemacht, indem sie eine Postkarte mit ihren Ideen zum Klimaschutz erstellt haben. Diese wurde ihnen nach zwei Wochen zur Erinnerung zugeschickt um das Erlernte auch umzusetzen.

 

Vous faites un don à : Action Solidarité Tiers Monde

Combien souhaitez vous donner ?
€10 €25 €50
Souhaitez-vous faire un don permanent? Je souhaiterais faire un Don(s)
Combien de fois souhaitez vous répéter le paiement (celui-ci inclus)*
Prénom*
Nom de famille*
Email *
Téléphone
Adresse
Note
en chargement ...